Kokain

Kokain

Hilfe und Unterstützung

Du brauchst Unterstützung im Umgang mit Kokainabhängigkeit bei Dir selbst oder in Deinem Umfeld? Hier findest Du unsere Hilfsangebote, egal ob virtuell, telefonisch oder in der Gruppe vor Ort. Informiere Dich jetzt und kontaktiere uns!

Über 500 Selbsthilfegruppen in ganz Deutschland zum Thema Sucht. Für Abhängige und Angehörige – auch in Deiner Nähe!

Unser digitales Suchtselbsthilfe-Angebot: Wähle Deinen persönlichen SoberGuide für Deine Gespräche aus.

Gesprächsgruppen für Abhängige und Angehörige: ortsunabhängig und flexibel teilnehmen und sich austauschen.

Rund um die Uhr stehen Dir unsere Sucht-Experten zur Seite: Wir verstehen, wie es Dir geht – weil wir es selbst erlebt haben.

Infos zu Kokain

Kokain (auch Schnee oder Koks) wird aus den Blättern des südamerikanischen Kokastrauchs gewonnen und ist in seiner kristallinen Form ein weißes Pulver, das durch die Nase gezogen wird (Koksen). Eine rauchbare Sonderform von Kokain ist Crack. Zusammen mit Freebase, einer noch gefährlicheren Sonderform von Crack, haben die Substanzen ein sehr hohes Abhängigkeitspotenzial. Dies macht einen sicheren Konsum nahezu unmöglich.

Nach dem Betäubungsmittelgesetz ist Kokain eine illegale Droge und in Deutschland verboten.

Laut des Deutschen Ärzteblattes (2019) sind in Deutschland etwa 41.000 Menschen von einer Kokain Abhängigkeit betroffen. Kurzfristig kann es durch die vermehrte Ausschüttung von Hormonen wie Dopamin und Serotonin zu einem gesteigerten Selbstvertrauen, reduzierten Schlafbedürfnis aber auch zu Bewusstseinsstörungen und aggressiven Verhalten kommen. Langfristig schädigt Kokain die Nasenschleimhäute („Koks Nase“, Loch in der Nasenscheidewand), macht psychisch abhängig und kann Nebenwirkungen wie Interessenlosigkeit, Unruhezuständen und Schlafstörungen mit sich bringen.

Strukturformel Kokain

Selbsthilfegruppen und Ansprechpartner in der Nähe

Rund 90% aller Suchtkranken, die regelmäßig eine Selbsthilfegruppe besuchen, leben dauerhaft abstinent. Finden Sie jetzt Ansprechpartner in Ihrer Nähe!

Andreas

Berlin

Hilfe für Angehörige & Freunde

Du bist nicht allein!

Angehörige finden über die Selbsthilfe einen Weg aus ihrer Isolation und einen Ort, an dem sie vorurteilsfrei über sich reden können. Du bist nicht allein mit Deinen Sorgen und Problemen. Schau Dich gerne bei back-me-up um, unserem Angebot für Angehörige.

Ehrenamtlich tätig bei back-me-up

SoberGuides

Ehrenamtliche Begleiter*innen aus der Sucht

Die SoberGuides sind geschulte ehrenamtliche Begleiter*innen der Suchtselbsthilfe, Die Dich gerne auf Deinem Weg begleiten. Das Angebot ist suchtformübergreifend und ortsunabhängig.

Wähle jetzt Deinen persönlichen SoberGuide. Anonym und kostenlos!

Andreas
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis, Kokain, Tabletten, sonstige Drogen
Andy
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Cannabis, Nikotin, Spielsucht
Angela
Soberguide für:
Alkohol
Angela
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Essstörung, Psychische Beeinträchtigung
Christian
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Cannabis, Nikotin, Psychische Beeinträchtigung
Derek
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis, Heroin, Heroin-Substitute, Kokain, Psychische Beeinträchtigung, Tabletten, sonstige Drogen
Florian
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Psychische Beeinträchtigung
Frank
Soberguide für:
Alkohol
Franky
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis
Gerald
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Psychische Beeinträchtigung
Gisbert
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis
Günter
Soberguide für:
Alkohol
Harald
Soberguide für:
Alkohol
Harald2
Soberguide für:
Alkohol
Horst
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis
Jürgen
Soberguide für:
Alkohol
Katrin
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige
Kerstin
Soberguide für:
Angehörige, Essstörung
Maria
Soberguide für:
Alkohol
Michael
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Nikotin
Mirjam
Soberguide für:
Alkohol
Nicole
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis, Kokain, Nikotin, Psychische Beeinträchtigung, Spielsucht, Tabletten
Rainer
Soberguide für:
Alkohol, Psychische Beeinträchtigung
Sabine
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis, Essstörung, sonstige Drogen
Siegfried
Soberguide für:
Alkohol
Suzana
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige, Psychische Beeinträchtigung
Tobias
Soberguide für:
Alkohol
Udo
Soberguide für:
Alkohol, Cannabis
Ulrike
Soberguide für:
Alkohol, Angehörige

back-me-up

Ehrenamtliche Helfer*innen für Angehörige von Suchtbetroffenen

Unser Team von back-me-up besteht aus ehrenamtliche Helfer*innen der Suchtselbsthilfe für Angehörige von Suchtbetroffenen. Mit ihnen kannst Du Dich austauschen und findest Unterstützung auf Deinem Weg. Das Angebot ist suchtformübergreifend und ortsunabhängig.

Antonia
aus NRW
Astrid
aus Hessen
Claudia
aus Hessen
Conny
aus Hessen
Elke
aus Hessen
Heidrun
aus NRW
Jacqueline
aus NRW
Karl
aus Hamburg
Monika
aus Hessen
Nicole
aus Hessen
Susi
aus Hessen
Ulrike
aus NRW

Hilfe und Infos zum Thema Kokain

Kokain: Bin ich süchtig?

Eine Abhängigkeit kann vorliegen, wenn der oder die Betroffene: ein zwanghaftes Verlangen verspürt, Kokain zu konsumieren, die Kontrolle über die Menge des Kokainkonsums und zu welchen Anlässen Kokain konsumiert wird, verloren hat.

Wo finde ich Selbsthilfegruppen für Abhängige oder Angehörige?

Ich glaube ich bin süchtig, wo finde ich Hilfe?

Wenn Du den Verdacht hast, dass bei Dir eine Suchterkrankung vorliegt, empfehlen wir dir zuerst einmal einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Suchtberatung und unterschiedliche Therapieformen. Um Dich zu Informieren kannst Du auch rund um die Uhr beim Nottelefon Sucht oder zu den Sprechzeiten bei den SoberGuides und back-me-up anrufen.