Dry January

Immer mehr entdecken die Vorteile eines alkoholfreien Lebens

Der Dry January-Trend ist zu einem Lebensstil geworden, und immer mehr Menschen auf der ganzen Welt schließen sich der Herausforderung und der Gemeinschaft im Jahr 2022 an.

Ein alkoholfreier Monat hat viele Vorteile, und diejenigen, die daran teilnehmen, erleben die Vorteile aus erster Hand. Diese positiven Erfahrungen ermutigen die Menschen, weiterhin nüchtern zu bleiben, und verbreiten eine positive Einstellung zum alkoholfreien Leben. Auf diese Weise ist Dry January (»Trockener Januar«) eine der einflussreichsten Kampagnen, die den Schaden der weit verbreiteten Alkoholnormen rückgängig macht.

Dry January gewinnt diese Jahr immer mehr an Fahrt. Letztes Jahr berichtete Movendi International über mehrere Länder, die an der Dry January Challenge teilnehmen. Dazu gehörten unter anderem Großbritannien, die USA und die Schweiz.

Die Dry January-Kampagne wurde 2013 in Großbritannien ins Leben gerufen und hat sich inzwischen auf andere Länder auf der ganzen Welt ausgebreitet. Der »trockene Januar« ist eine Herausforderung (»Challenge«), aber auch eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig dabei unterstützt, den Monat Januar alkoholfrei oder »trocken« zu verbringen. Ähnliche Kampagnen für einen alkoholfreien Monat gibt es schon seit langem in verschiedenen Teilen der Welt.

Hier geht es zur Dry January-Seite.

Wachsende Beliebtheit von Dry January in den USA

In diesem Jahr haben in den USA 19 % der Erwachsenen über 21 Jahren angegeben, dass sie am Dry January teilnehmen. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den 13 %, die letztes Jahr teilgenommen haben.

Wie üblich sind Millennials die treibende Kraft hinter diesem alkoholfreien Trend: 27 % der Umfrageteilnehmer:innen gehören dieser Generation an. Dry January hat in den USA einen großen Einfluss: 77 % der Befragten gaben an, schon einmal an dem alkoholfreien Monat teilgenommen zu haben. Der wichtigste Grund für die Teilnahme am Dry January ist die Gesundheit. Dies zeigt, dass die Kampagne und die Gemeinschaft eine positive Wirkung auf die Veränderung tief verwurzelter Alkoholnormen in der Gesellschaft haben.

19 % Erwachsene in den USA, die 2022 am Dry January teilnehmen

In diesem Jahr haben in den USA 19 % der Erwachsenen über 21 Jahren angegeben, dass sie sich am Dry January beteiligen. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den 13 % vom letzten Jahr.

Steigende Nachfrage nach alkoholfreien Produkten

Der trockene Januar ist nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Gemeinschaft, die ein unterstützendes, integratives Umfeld für Menschen schafft, die frei von Alkohol sind und die Alkoholnorm in Frage stellen und aufheben und gesündere soziale Normen fördern.

Die wachsende Zahl der Menschen, die auf Alkohol verzichten, führt zu einer höheren Nachfrage nach alkoholfreien Getränken und Räumen. Dies veranlasst sogar die Alkoholindustrie dazu, das Angebot an alkoholfreien und alkoholarmen Produkten (»NoLo«) zu erhöhen. So hat eine Untersuchung des neuseeländischen Brauereiverbandes ergeben, dass in Neuseeland der Absatz von alkoholarmem Bier in den letzten fünf Jahren um 1116 % gestiegen ist.

Die NoLo-Alkoholmarken erwarten, dass der Trend zur Alkoholfreiheit anhalten wird. Immer mehr Menschen ändern ihr Verhalten und ihr Umfeld zugunsten einer gesundheitsbewussten Lebensweise, vor allem, wenn sie aus den Lockdowns von COVID-19 herauskommen.

Ich denke, es ist einfach eine Weiterentwicklung des Trends, Qualität vor Quantität, die Menschen sind sich ihres Konsums bewusster, vielleicht sogar des Lebensstils, den die Menschen führen, wenn sie aus dem Lockdown kommen«

meint Jos Ruffell, Mitbegründer der Craft-Brauerei Garage Project, laut RNZ

Mehrere Vorteile des Alkoholfreien Lebens

Ein alkoholfreier Monat hat eine Reihe von Vorteilen, vor allem für die Erhaltung der Gesundheit und ein besseres Wohlbefinden. Die Auswirkungen können auch länger als einen Monat anhalten. Eine von der Universität Sussex durchgeführte Studie über die Auswirkungen des »Dry January« 2019 in Großbritannien ergab, dass sechs Monate nach Beendigung der Challenge,

  • zwei Drittel der Teilnehmer:innen über einen allgemein verbesserten Gesundheitszustand, besseren Schlaf und mehr Energie berichteten, und
  • über die Hälfte der Teilnehmer:innen abgenommen hatte und sich besser konzentrieren konnte.

Alkoholkonsum hat eine Reihe von negativen Auswirkungen auf die Gesundheit, die das tägliche Leben erschweren können. Dazu gehören Blutdruckprobleme, Blutzuckerprobleme, eine erhöhte Fettproduktion im Körper sowie Hautprobleme wie Ekzeme.

Eine einmonatige alkoholfreie Zeit hilft, diese Probleme zu verringern. Eine vom Royal Free Hospital durchgeführte Studie belegt diese Vorteile. Die Forscher:innen verfolgten 141 Personen, die im Durchschnitt mehr als doppelt so viel Alkohol konsumierten wie in den britischen Wochenrichtlinien für geringes Risiko angegeben (14 Einheiten pro Woche). Von allen Teilnehmer:innen haben 94 völlig alkoholfrei gelebt, der Rest hat wie gewohnt weitergemacht. Blutproben, die am Ende der Studie entnommen wurden, ergaben Folgendes:

Im Vergleich zu denjenigen, die weiterhin Alkohol in risikoreichen Mengen konsumierten, zeigten diejenigen, die einen Monat lang nüchtern blieben, Verbesserungen bei

  1. Blutdruck,
  2. Cholesterin,
  3. krebsbedingten Wachstumsfaktoren und
  4. Wachstumsfaktoren, die bei der Entstehung von Hautkrebs eine Rolle spielen.

Jede Reduzierung des Alkoholkonsums kann kurz- und langfristig körperliche und psychische Vorteile haben. Bei Menschen, die regelmäßig [Alkohol] konsumieren, stellen viele fest, dass sie besser schlafen, tagsüber klarer denken können und ein wenig Gewicht verlieren, wenn sie ihren Konsum reduzieren. Ihr Herz, Ihre Leber, Ihr Magen und Ihr Gehirn werden es Ihnen danken.

erklärt Dr. Nicole Lee vom National Drug Research Institute der Curtin University laut The Guardian

Für Menschen, die an einem alkoholfreien Monat teilnehmen, ist es auch wichtig, das ganze Jahr über auf ein gesundes Verhalten zu achten und nicht nur während eines einzelnen Monats. Eine gute körperliche Gesundheit ist wichtig, um auch eine gute geistige Gesundheit zu erreichen. Und ein gesundheitsbezogenes Ziel für das ganze Jahr, wie die Reduzierung des Alkoholkonsums oder die Alkoholfreiheit, kann ein guter Ansatzpunkt sein.

Die meisten Menschen, die am Dry January teilnehmen, erleben diese Vorteile, wenn sie den Alkoholkonsum reduzieren oder ganz aufgeben.

Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt erleben die Vorteile des alkoholfreien Lebens. Diese positiven Erfahrungen ermutigen die Menschen, weiterhin nüchtern und neugierig zu sein, und verbreiten eine positive Einstellung zur Alkoholfreiheit. Auf diese Weise ist der Dry January eine der einflussreichsten Kampagnen, die den Schaden der weit verbreiteten Alkoholnormen rückgängig macht.

Quelle: Movendi International

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × drei =